REZEPT Fischlingsrippe mit Brantkartoffeln

Veröffentlicht am
SPEISEART

Hauptgericht

ZUTATEN (für 2 Personen)
Ca 600g Frischlingsrippe,
Rosmarin-Lorbeer Würzöl
Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat
Sonnenblumenöl
500g gekochte Kartoffeln, am besten vom Vortag
3 Möhren
1 Apfel
Saft einer halben Zitrone
ZUBEREITUNGSZEIT     SCHWIERIGKEITSGRAD
20 min                               einfach
ZUBEREITUNG

Die Frischlingsrippe kräftig salzen und pfeffern und mit dem Würzöl gut einreiben. (mind. 30 min im Bräter marinieren)Den Backofen auf 250°C vorheizen.

Wenn der Ofen richtig heiß ist, den Bräter ohne Deckel für 15min in den Ofen schieben. Dann den Ofen auf 100°C drehen,mit dem Deckel schließen und ca 30 min garen. Kontrollieren, das Fleisch wenden und nochmals ca 10 min ohne Deckel fertig braten.
Wenn Sie den Ofen auf 100°C gedreht haben, anfangen, die Kartoffeln zu schälen, in gewünschte Scheiben schneiden und in reichlich Schmalz oder Pflanzenöl knusprig braten. Kurz vor dem Servieren mit Muskat, Kümmel, Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Möhren und den Apfel grob raffeln, mit etwas Salz und Pfeffer vermengen. Sonnenblumenöl und Zitronensaft dazugeben und als Salatbeilage dazu servieren!

Guten Appetit!

REZEPT Gefüllte Hirschroulade mit glacierten Esskastanien

Veröffentlicht am
SPEISEART
Hauptgericht

ZUTATEN
400 g Hirschknochen
400 g ausgelöstes Hirschrückenfilet
100 g Gemüse (Sellerie
Lauch
Möhren und Zwiebeln)
40 g feine Möhrenstreifen
40 g feine Selleriestreifen
2 EL Preiselbeeren
1 Zitrone
unbehandelt
100 g geschälte
gekochte Maronen
100 g magerer Speck
1 EL Tomatenmark
2 EL Créme fraiche
1 l Brühe
200 ml Rotwein
4 cl Gin
3 Nelken
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
30 g Zucker
50 ml Sahne
Salz & Pfeffer
Wacholder
Speiseöl zum Anbraten
ZUBEREITUNGSZEIT     SCHWIERIGKEITSGRAD
ca. 60min.                         normal

ZUBEREITUNG
Das Gemüse und die Zitrone in 1 cm große Würfel schneiden. Die feingehackten Knochen in einer Kasserolle mit Öl anbraten, Gemüse und Zitrone mitrösten, Tomatenmark, Nelken, Lorbeer und Rosmarin zugeben. Mit Brühe oder Wasser und Rotwein auffüllen und ca. 45 Minuten köcheln lassen. Anschließend alles passieren.
Das ausgelöste Hirschrückenfilet in ca. 2 cm starke Scheiben schneiden, auf Frischhaltefolie legen, mit Folie abdecken und zwischen diesen Folien vorsichtig platt klopfen. Dann mit Salz, Pfeffer und fein gehacktem Wacholder würzen. Den Speck in feine Streifen schneiden und mit den Gemüsestreifen in die Mitte der Fleischscheiben legen, zusammenrollen und mit Küchengarn umwickeln.
Die Rouladen in einem Schmortopf mit Öl von allen Seiten anbraten, dann mit der passierten Wildsauce auffüllen und 25 Minuten schmoren lassen.
Anschließend die Rouladen herausnehmen, das Garn entfernen und warm stellen. Die Sauce mit Preiselbeeren, Créme fraiche und Gin zubereiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die glacierten Maronen den Zucker karamellisieren lassen, mit Sahne auffüllen und 3 Minuten kochen lassen. Die Maronen zugeben und 2 Minuten weiter köcheln lassen.
Dann die Rouladen in Tranchen schneiden, auf die Sauce setzen und die Maronen dazugeben.
Als Beilage bieten sich Spätzle oder Kartoffeln an.

REZEPT Hirsch Schinken mit wildem Rucola

Veröffentlicht am
SPEISEART
Vorspeise

ZUTATEN

3 Scheiben feinen Hirschschinken
3 Scheiben geröstetes Brot nach Wahl
1 Hand voll wilder Rucola
2 reife Früchte deiner Wahl (Feigen
Äpfel
Birnen etc.)
Dressing aus Himbeeressig
Öl
Salz
Pfeffer und Zucker

ZUBEREITUNGSZEIT     SCHWIERIGKEITSGRAD
5 Minuten                          leicht
ZUBEREITUNG

Der wilde Rucola ist noch intensiver und schärfer im Geschmack als sein kultivierter Artgenosse. Vom Spaziergang am Waldrand oder auf satten Wiesen direkt zu Wildgold und auf deinen Tisch.

Das geröstete Brot auf eine Platte legen, den Hirschschinken und die Früchte in Scheiben geschnitten darüber legen. Den Rucola mit dem Dressing anmachen und die Brote damit garnieren.

Lecker, unkompliziert und ziemlich aromatisch für einfach mal zwischendurch.